Patienteninformationen

Glossar

Akupunktur
Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin zur Schmerztherapie. Durch feine Nadeln werden Blockaden in den Meridianen gelöst, und der Energiefluss wird wiederhergestellt.
 
Arthrose
Gelenkerkrankung, die durch eine Zerstörung des Knorpels entsteht. Arthrosen können unterschiedlichste Ursachen haben und an den verschiedensten Gelenken auftreten, z. B. an Hüfte, Knien oder Fingern.
 
CT
Computer-Tomographie. Bildgebendes Verfahren mit hoher Dosis an Röntgenstrahlen. Veränderungen an Knochen und bestimmten Weichteilen können nach Aufnahme zahlreicher Röntgenaufnahmen im Computer dreidimensional dargestellt werden.
 
Dupuytren’schen Erkrankung
Andauernde, sich ständig verschlimmernde Fehlstellung der Hände, früher als „Kutscher-Hände“ bezeichnet. Die Krankheit entsteht durch eine Wucherung des Sehnenplattengewebes der Hohlhand mit einhergehenden Veränderungen dieses Gewebes. Die Folge ist eine immer stärker werdende Krümmung der Finger.
 
ESWT
Extrakorporale Stoßwellen-Therapie. Therapie mit hochenergetischen Schallwellen, die von einem medizinischen Gerät erzeugt werden und schmerzarm in den Körper gelangen. In der Orthopädie wird die ESWT zur Linderung oder Beseitigung von Schmerzen angewandt. In vielen Fällen kann sie selbst dann zum Erfolg führen, wenn konventionelle Behandlungsmethoden nicht mehr helfen konnten.
 
Golferellenbogen
Chronische Schmerzen am inneren Ellenbogengelenk.
 
Hyaluronsäure
Körpereigene Substanz, die z. B. in Haut, Bindegewebe, Knochen und Knorpel vorkommt. Wird zur Arthrosebehandlung genutzt.
 
IGEL
Individuelle Gesundheitsleistungen. Diagnostische und therapeutische Leistungen, die nicht zum Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung gehören, die aber von Patienten gewünscht werden, ärztlich empfehlenswert oder medizinisch vertretbar sind.
 
Impingement-Syndrom
Starke Schmerzen in der Schulter, die durch eine Verengung des Raums unter dem Schulterdach verursacht werden. Verschleißerscheinungen der Sehnen oder entzündliche Veränderungen des Schultergelenks können die Schmerzen verstärken.
 
Knorpelbehandlung
Erfolgt mit Hyaluronsäure, die wie ein Schmiermittel wirkt und in fünf Sitzungen injiziert wird. So können Gelenkschmerzen gelindert und die Beweglichkeit gefördert werden.
 
Meridiane
Nach der Lehre der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM): Energiebahnen im Körper. Durch verschiedene Ursachen können Punkte auf den Meridianen blockiert sein. Die Blockaden hindern den Energiefluss, so dass Krankheiten oder Schmerzen entstehen. Durch Akupunktur können die Blockaden gelöst werden.
 
Moxa-Therapie
Weiterentwicklung der Akupunktur. Mit verschiedenen Techniken wird der Rauch bestimmter Kräuter auf die Energie-Punkte geleitet und stimuliert die betreffenden Energiebahnen.
 
MRT
Magnetresonanz-Tomographie, auch als Kernspintomographie bekannt. Bildgebendes Untersuchungsverfahren mit Hilfe von Magnetfeldern und Radiowellen zur Darstellung kleinster Veränderungen an Knorpel und Gelenken.
 
Physikalische Therapie
Anwendung äußerer Maßnahmen auf den Körper. Zur Physikalischen Therapie zählen z. B. Stromanwendungen, Behandlungen mit Wärme oder Kälte und Streckbehandlungen.
 
Plantarer Fersensporn
Schmerzhafte Veränderung an der Ferse, die durch Reizung an der Sehnenansatzstelle des Fußgewölbes auf Grund einer erhöhten Zugbelastung entsteht.
 
PRT
Periradikuläre Therapie. Minimal-invasive Behandlung zur Schmerzlinderung direkt neben einer Nervenwurzel an der Stelle, an der diese aus der Wirbelsäule austritt.
 
Pseudoarthrose
Nicht oder nicht ausreichend erfolgte Knochenheilung durch mangelhafte Kallusbildung im Bruchspalt nach einem Knochenbruch oder einer Operation mit Knochendurchtrennung.
 
Röntgen
Bildgebendes Verfahren zur Darstellung von Knochen und Gelenken. Die heute verwendeten modernen Geräte, die den Vorschriften des Strahlenschutzes  entsprechen, gewährleisten eine geringe Strahlenbelastung.
 
Sonographie
siehe Ultraschall.
 
Szintigraphie
Bildgebendes nuklearmedizinisches Verfahren zur Darstellung des Knochenstoffwechsels nach Injektion eines radioaktiven Mittels.
 
Tendinosis calcarea
Kalkdepots in den Sehnenansätzen der Schultermuskeln, die zu Schmerzen führen können.
 
Tennisellenbogen
Chronische Schmerzen am äußeren Ellenbogengelenk.
 
Ultraschall
Strahlenfreie und praktisch risikolose bildgebende Untersuchungsmethode, die auch bei Kindern und Säuglingen angewandt werden kann.