Leistungsspektrum

Magnetresonanz-Tomographie

Die Magnetresonanz-Tomographie (MRT), auch als Kernspintomographie bekannt, ist eins der wichtigsten bildgebenden Untersuchungsverfahren in der Orthopädie. Mit Hilfe von Magnetfeldern und Radiowellen lassen sich selbst kleinste Veränderungen wie z. B. Entzündungen an Knorpel und Gelenken darstellen.
 
Diese sehr sichere Untersuchungsmethode ist völlig strahlungsfrei. Sie sollte jedoch nicht bei Patienten durchgeführt werden, die Herzschrittmacher oder bestimmte Metallteile wie z. B. Gefäß-Clips im Gehirn oder Innenohr in sich tragen. Bei anderen Metallteilen wie künstlichen Gelenken oder der Spirale kann eine MRT in der Regel durchgeführt werden.
Wir arbeiten für die MRT mit den umliegenden Radiologen zusammen.
Die nächstgelegene Praxis ist Dr. Grützedieck, Dr. Heise, Dr. Zemella, Hr. Leege und Fr. Pein am Langenhorner Markt 12, mit denen wir auch eine Internetkommunikation zum Bilddatenaustausch über das internationale DICOM Format aufgebaut haben.
Weitere radiologische Praxen mit MRT in der Nachbarschaft sind: